Koeln-Natanz.de

 

انجمن کلن- نطنز

 

   

 

 

 

Home

Vereinsziele

Kontakte

Projekte

Archiv

Über uns

 

 

 

 

 

 

  

Aktvitäten

 

Bericht Aus Natanz

Treffen NGOs mit Stadtrat und Bürgermeister in Natanz

Am Donnerstag, 29.Nov.2018 fand ein Treffen mit Vorstandsmitgliedern von NGOs für Umweltschutz mit Mitgliedern des Stadtrats Natanz statt.

Es wurde über die Förderung des Umweltschutzes diskutiert. Folgendes wurde angekündigt:

1- Aufklärungsarbeit über Abfallprodukte, Mülltrennung und ordnungsgemäße Müllentsorgung

2- Aufklärungsarbeit über Nutzung von Wasserressourcen und Optimierung der Landwirtschaftlichen Nutzung

3- Mit Hilfe von NGOs und der Landesverwaltung Isfahan sollen Veranstaltungen mit dem Thema Gesundheit- und Umweltschutz organisiert werden.

4- Aufklärungsarbeit in Schulen und Bildungszentren

5- Internationale und nationale Umweltschutzexperten einladen

6- Öko-Tourismus fördern

7- Aufklärungsarbeit über allgemeine Bürgerrechte und religiöse Vorschriften

Mitglieder Environmental Sustainability der Natanz sind:

     Verein Umweltschutz Freunde in Natanz

     Verein Sustainable Development Natanz Köln

     Verein Bergsteiger Shahin-Natanz

     Gruppe Naturfreunde Natanz

     Verein der SibeGolab in Natanz

Um die Umwelt der Stadt effizient zu schützen, laden wir noch mehr interessierte Gruppen und Personen mitzumachen!

 

********************************************

 

Zur Bewältigung des Klimawandels sind Aufklärung und wissenschaftliches Wissen notwendig

Kashan - IRNA

Dr. Reza Shahbazi, Direktor der geologischen und bergbaulichen Abteilung für Erkundung des Länderbüros:

     Der erste Schritt besteht darin, Umweltprobleme und dem Klimawandel mit angemessener Kenntnis des Phänomens zu kennen. Sonst können die Problemen nicht bewältigt werden. Am heutigen Tag ist diese Diskussion besonders relevant, da sich die Staats- und Regierungschefs in Polen versammelten, um das Problem zu diskutieren.

     Der Klimawandel ist eine Herausforderung, die sich auf die globale Erwärmung und den Temperaturwechsel auswirkt und Einfluss auf verschiedene wirtschaftliche Sektoren nimmt. Die Nutzung lokaler Kapazitäten, die sich auf Umweltgefahren konzentrieren, wird dazu beitragen, die Technologie optimal zu nutzen und neue Ansätze für bessere Lösungen fördern.”

     Das Thema Staub und schwebende Feinpartikel ist auch ein Phänomen, das Dürren verursacht, und dies ist ein anderes Problem als die Diskussion über Entstehung von Sanddünen.”

     Wasserknappheit tritt in verschiedenen Teilen des Landes auf, einschließlich Isfahan, anderen Nachbarstädte und Nachbarländer wie dem Irak. Die Dürren im Iran haben sich seit den späten 70er Jahren ausgeweitet.”

     Die Ereignisse der 1980er Jahre entwickelten sich bis mitte der 1990er zu einem Staubsturmproblem. Dies führte zur Emigration der Bevölkerung in höher gelegene Gebiete.”

     Es gibt mehrere Gründe für diese Situation. Auch regionalpolitische Faktoren, beeinflussen den Umweltschutz.”

     "Das Fehlen einer Umweltdiplomatie war eines der Probleme. Die Behörden beginnen jetzt erst auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu werden.”

Ali Pirayandeh, Bürgermeister der Stadt Natanz:

     Das Umweltproblem wurde in den letzten 60 Jahren vernachlässigt.

     Wir müssen uns mit der Natur versöhnen und näher dran sein. Es steht ein langer Weg zu einer nachhaltigen Stadtverwaltung vor uns.”

Der Klimawandel ist eine lange andauernde Veränderung in der statistischen Verteilung von Klima- oder Klimamustern. Laut der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) ist tatsächlich Klimawandel. Bezieht sich direkt oder indirekt auf menschliche Aktivitäten und verändert die Atmosphäre der Erdatmosphäre auf der ganzen Welt.

Zuvor hatte der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) in einem Warnbericht über die Auswirkungen der globalen Erwärmung die politischen Entscheidungsträger und Entscheidungsträger aufgefordert, unverzüglich geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um den Anstieg der Erdtemperatur bis 2030 unter 1,5° C zu halten. Aufmachen

Nach Angaben der Abteilung für Krisenmanagement des Ministeriums für Landwirtschaft hat der Agrarsektor des Landes in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 220 Milliarden Rial Verlust aufgrund des Klimawandels verzeichnen müssen.

 

********************************************

 

 Die Sitzung des Vereins “Sara” fand in der “Culture Hall Natanz” statt. Es wurde über Umweltfragen und Umweltverschmutzung diskutiert.

 Die Redner waren

     Dr. Reza Shahbazi, Generaldirektor des Geologischen Überwachungsamtes,

     Herr Sajjad Hosseini, Umweltaktivist,

     Vorsitzender und Vizepräsident des Stadtrats von Natanz

     Der Bürgermeister von Natanz und Tarrkhrood

     Vorstände diverser Natanzer Umweltvereine

     Mitglieder der GolabeNatanz und Umweltschützer

Natanz Golab- Apple Assoziation

********************************************

Kurze Rede:

So, 23. Dezember 2018

Natanz ist bekannt für seine Landwirtschaft und Gärten und seine reiche Stadtgeschichte.

Heutzutage führen Verwalter der Stadt viele Aktivitäten im Bereich der Erhaltung von Ressourcen und Reserven in ihrem Verantwortungsbereich aus. Der Bereich “Garten und Landwirtschaft” wird vernachlässigt.

Der Garten, den die historische Stadt als großen Regenschirm betrachtet hat, wird heutzutage vernachlässigt. Er wird in weiten Teilen der Stadt unwissentlich seiner ersten Lebenssäule, dem Wasser beraubt.

Wir alle wissen, dass ein Großteil des Wassers, das in unserer Stadt für die Landwirtschaft und des Haushalts benötigt wird, von dem Qanat bereitgestellt wird, den unsere Vorfahren erstellten.

Fließendes Wasser aus dem Qanat wird immer weniger. Die Fahrlässigkeit der Eigentümer des Qanats die aus wirtschaftlichen Missständen folgt, der Rückgang der atmosphärischen Niederschläge und das Fehlen einer Strategie zur Optimierung ihrer Leistung.

Einige Teile des Qanats sind in akuter Gefahr und stehen kurz vor dem Austrocknen, so dass die wunderschönen Gärten im Osten und Nordosten der Stadt womöglich zu Wüste werden.

Die zuständigen Behörden wissen, dass es bei einem so geringen Budget für öffentliche Grünfläche keinen Garten geben kann. Um die Identität der “Baghshahr” (farsi: Die Stadt der Gärten) zu bewahren, ist eine Wasserversorgung durch das Überleben der Qanats erforderlich.

Die Behörden und multinationalen Unternehmen werden gebeten, die Angelegenheit verantwortungsvoll zu beantworten.

Verein SibeGolabe Natanz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adresse:

Köln-Natanz e.V. c/o Köln-Agenda e. V.

Melchiorstr. 3

50670 Köln

e-Mail:

info@koeln-natanz.de

 

Bankverbindung:  

Köln-Natanz Partnerschaft für Nachhaltigkeit e.V.

IBAN: DE55 3705 0299 0000 4742 38

BIC: COKSDE33XXX